Kolping bewegt

Zu diesem Jahresthema stand das Wort Bewegung mit all seinen Bedeutungen im Fokus. Wir wollten erreichen, dass sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf verschiedene Weisen bewegen und schauen, was sie bewegt. Welche verbandlichen, gesellschaftlichen und politischen Ziele haben sie und welche Möglichkeiten haben die Zielgruppen, diese Ziele in ihren Alltag einzubringen? Weiter wollten wir untersuchen, welche Chancen es gibt, seine Ziele einzubringen und so die Gesellschaft oder den Verband zu bewegen. Auch die Vernetzung unter den Kolpingjugenden war ein wichtiges Thema. Wie kann man Kolpingjugenden zusammenbringen und Schnittstellen feststellen?

So haben wir mit vielen Impulsen und einem inhaltlichen Teil zum Thema Kindermitbestimmung gearbeitet und sind dann mit drei Aktionen in die konkrete (sportliche) Bewegung gegangen. Für die Ferienfreizeitpäckchen haben wir versucht, alle Aspekte miteinander zu verbinden. Hier wurden Spiele erarbeitet, welche die Gruppe zum Bewegen anregen soll. Zudem gab es Kleinigkeiten, wie Gummitwist, welche die Kinder zu Bewegungspausen anregen sollten. Der vorbereitete Gottesdienst sollte den Teilnehmenden der Ferienfreizeit zeigen, was sie schon alles bewegen und wie sie sich von Gott bewegen lassen können.

Größere Aktionen für Teilnehmende aus allen Kolpingjugenden waren:

  • Kanu-Tour: Am 08. September machte sich eine Gruppe junger Erwachsener auf, um über die Ruhr zu paddeln. Von Hattingen bis Essen galt es viele Hindernisse zu überwinden und neben einigen schönen Entdeckungen vor allem die lange Strecke gemeinsam zu meistern.
  • Radtour: Am letzten Septemberwochenende fand das Großevent “Sternenklar” der Kolpingjugend Deutschland statt. Für den Diözesanverband Köln stand schnell fest: die Anreise zu Sternenklar findet mit dem Fahrrad statt. Am 26. September 2018 starteten 11 Fahrradfahrende und ein Begleitauto nach Frankfurt. In drei Etappen ging es über Vallendar und Bingen ans Ziel. Angekommen ist die Gruppe, nach 40km Gegenwind, am späten Nachmittag des 30.09.2018 in Frankfurt. Auch die Inhalte des Events passten nochmal gut zu unserem Jahresthema. Bei Podiumsdiskussionen und Workshops zum Thema Rente und Europa konnten sich alle fragen: 

•    Wie bewege ich mich?
•    Wie bewege ich andere?
•    Von was lasse ich mich bewegen?
•    Was kann ich in Kirche und Gesellschaft bewegen und mache ich das schon?

  • Spendenlauf: Das Jahreshighlight war der Spendenlauf für das Projekt Blumenberg. „Kolping bewegt“ hieß konkret, dass wir uns auch für das Projekt Blumenberg bewegen wollten und somit entstand die Idee eines Spendenlaufs. Am 26.08.2018 war es dann soweit. Insgesamt haben sich 24 Personen zum Spendenlauf für das Projekt Blumenberg angemeldet und sind beim Kölner Halbmarathon mitgelaufen.

Ein wichtiger Begleiter über das Jahr war der #kolpingbewegt, der auf Facebook und Instagram zur Öffentlichkeitsarbeit genutzt wurde. Auch im Advent wurde er wieder genutzt, um auf Facebook Impulse zum Thema Kolping- Das bewegt Menschen zu teilen und das Thema so präsent zu halten.